„Nutzt die Chance, um Jugendhilfeeinrichtungen kennen zu lernen“

31. Projektwoche für Schüler der 8. Klassen in Lampertheim / Informiert in die Zukunft

Die 31. Projektwoche bietet Schülern der 8. Klassen der Hauptschulen in Lampertheim Einblicke in Institutionen, die Jugendarbeit leisten – wie hier die die AWO Schuldenberatung und die Drogenberatung „Prisma”. Heike Bamberg (l.) erläuterte zu Beginn der Projektwoche deren Aufbau und Aufgaben. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Bereits zum 31. Mal startete am Montag die Projektwoche der 8. Klassen in Lampertheim. Die „Kooperation Lampertheim“ , eine Arbeitsgemeinschaft von Institutionen innerhalb der Spargelstadt, die Jugendangebote leisten, bietet den Schülern an drei Tagen die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Jugendhilfeangebote in Lampertheim zu verschaffen und die Institutionen und Mitarbeiter persönlich kennen zu lernen.

„Die Jugendlichen sollen durch eine aktive Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Problemfeldern eigene Standpunkte finden. Außerdem sollen durch den persönlichen Kontakt mit den einzelnen Mitarbeitern Schwellenängste und Vorurteile gegenüber den Institutionen abgebaut werden und die Inanspruchnahme der Hilfe für die Jugendlichen erleichtert werden“, betonte Silke Reis von der Stadtjugendhilfe im Rahmen der Begrüßung der Jugendlichen in der Zehntscheune.

Bürgermeister Gottfried Störmer zeigte sich erfreut, dass die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern den Weg in die Zehntscheune gefunden hatten. „Wir freuen uns, dieses Angebot der sozialen Welt hier in Lampertheim für euch veranstalten zu können, denn es ist uns wichtig, dass ihr eich damit auseinandersetzen könnt. Das Erwachsenwerden ist nicht immer einfach – die hier vorgestellten Institutionen können euch Hilfe geben, damit ihr wisst, an wen ihr euch wenden könnt, wenn ihr Hilfe benötigt.” Dabei betonte Bürgermeister Störmer, dass dies immer in vertraulicher Atmosphäre geschieht. „Diesen Menschen könnt ihr vertrauen, sie sind bei Fragen für euch da. Es ist ein Angebot an euch, teilzunehmen und diese drei Tage interessant zu gestalten. Nutzt diese Chance, um Kontakte zu knüpfen!”

Insgesamt 58 Schüler der 8. Klassen der Alfred-Delp-Schule und der Nibelungenschule Hofheim nehmen in diesem Jahr an der Projektwoche teil. Wegen der geringen Schülerzahl bilden die Jugendgerichtshilfe und die Beratungsstelle des Kreises Bergstraße ebenso eine gemeinsame Gruppe wie Prisma und die Schuldnerberatung, die beiden Einrichtungen der AWO Kreis Bergstraße – ebenso wie Pro Familia und die Jugendförderung. Gemeinsam mit der Jugendberufshilfe des Diakonischen Werkes und dem Jugendkoordinator des Polizeipräsidiums Südhessen gewähren somit wieder zahlreiche Institutionen Einblick in die Arbeit. Diese Einrichtungen lernten die Jugendlichen die einzelnen Institutionen und die Menschen, die dahinter stehen, zunächst kennen. Nach der Vorführung des Films „Coco unter Verdacht” aus der Krimireihe des Kika ging es in die einzelnen Gruppen. Benjamin Kloos

© 2018 TIP-Verlag Lampertheim

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ads-lampertheim.com/nutzt-die-chance-um-jugendhilfeeinrichtungen-kennen-zu-lernen/

Wir wünschen schöne Sommerferien und sehen uns im neuen Schuljahr!

 

Montag, 06.08.2018

Erster Schultag für die Jahrgangsstufen 6-10 (auch die „neue“ 10H)

Start 7.55 Uhr

 

Dienstag, 07.08.2018

Feierliche Einschulung der Jahrgangsstufe 5 in der Mensa

Start 10.00 Uhr