Man lebt schließlich nur einmal

Mit der „Rauschbrille die Pylone umkurven erweist sich schwieriger als gedacht. Foto: Thorsten Gutschalk

Von Vanessa Dörfler

YOLO-DAY Präventionstag an der ADS / Vorbildcharakter für andere Schulen der Region

LAMPERTHEIM – Von Reanimationsübungen bei Discomusik bis zu Entspannung und Meditation, von Gesprächen über Blut- und Organspende bis zum Tanzen von Zumba: Der Yolo-Day an der Alfred-Delp-Schule (ADS) ist bei Schülern, Lehrern und Kooperationspartnern beliebt und war jetzt erneut ein Erfolg. „You only live once – Du lebst nur einmal“ – unter diesem Motto fand bereits zum vierten Mal dieser besondere Aktionstag in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamtes des Kreises Bergstraße an der Realschule statt.

Besonders ist er auch deswegen, weil dieses Projekt nun Vorbildcharakter hat. Sieben Schulen im Kreis Bergstraße orientieren sich mittlerweile am Konzept der Lampertheimer, seit neuestem organisieren sogar drei Grundschulen in Bürstadt, Gadernheim und Viernheim einen solchen Tag in ihren Räumen.

Zum Yolo-Tag kommen einmal im Jahr verschiedene Institutionen an die Schulen, bieten Workshops und Gesprächsrunden an – mit dabei an der ADS waren etwa die Polizei und das Deutsche Rote Kreuz, aber auch die Drogenberatung Prisma, das Demokratiezentrum und Krankenkassen. Sie alle klärten über Gesundheitsthemen auf. Sylvia Meier, Schulleiterin der ADS, sieht die Idee und ihre Nachhaltigkeit bestätigt: „Die 10. Realschulklassen müssen als Abschlussprüfung eine Hausarbeit und eine Präsentation vorbereiten. In diesem Jahr gibt es Schüler, die sich beispielsweise das Thema ‚Organspende‘ ausgesucht haben und, dies geht auf den Yolo-Tag zurück.“ Diana Stolz, Erste Kreisbeigeordnete und unter anderem zuständig für die Bereiche Jugend und Arbeit, Gesundheit und Verbraucherschutz, hat ebenso positive Rückmeldungen: „Die Kooperationspartner sehen diese Veranstaltung als ungemein wichtig an und berichten mir, wie sehr der Yolo-Tag sie selbst erdet und wie wichtig das Zusammentreffen mit den Kindern und Jugendlichen für ihre Arbeit ist.“

Dass zum Erhalt der Gesundheit verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol gehört, Rauchen krank macht und Energy Drinks sowie Zucker vielleicht lecker, aber unnötig sind – dass scheint auf den ersten Blick klar. Doch was ist mit der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen? Wie wichtig ist im Alltag Zivilcourage und der richtige Umgang mit Medien? Oder einfach nur das richtige Einräumen des Kühlschranks?

Der Landfrauenbezirksverband ist schon seit Anfang an beim Yolo-Tag mit dabei, in diesem Jahr hatten die beiden Bäuerinnen Claudia Jöst und Karin Kreider Unterlagen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft mitgebracht. Sie zeigten den interessierten Jugendlichen ganz simpel, wie Lebensmittel richtig aufbewahrt und haltbar gemacht werden können und warum das für die Gesundheit wichtig ist. „Jedes achte Lebensmittel wird weggeworfen. Wir versuchen, die Schüler für die Ernährung zu sensibilisieren und fordern sie auf, ein gesundes Empfinden für Nahrung zu entwickeln“, erklärte Claudia Jöst.

Theaterworkshop zum Thema Essstörungen

Auf dem Pausenhof war eine Slackline gespannt, und im Kunstsaal versuchten sich die 10 c und die 9 a genauso wie die 5 a an der Zumba-Tanzerei. Biologie und Mathelehrerin Petra Popp hatte den Yolo-Tag gemeinsam mit der Schulleitung und den beiden Lehrerinnen Julija Opacak und Alexandra Dorawa organisiert. Kein einfaches Unterfangen bei 730 Schülern und bei rund 30 verschiedenen Angeboten. Sie selbst war mit ihrer 7. Klasse beim Theaterworkshop gewesen: „Essstörungen sind immer mal wieder ein Problem, das wir beobachten und das wir dieses Mal durch ein Theaterstück und eine anschließende Gesprächsrunde aufarbeiten konnten“, sagte sie.

Der Yolo-Tag muss gänzlich über das Budget der Schule finanziert werden, „der Kreis hat keine Mittel dafür“, erklärte Reinhild Zolg, Gesundheitspräventionsbeauftragte des Kreises. Vieles in der Organisation des Yolo-Tages ist Netzwerkarbeit – nur so könne ein breitgefächertes Programm ermöglicht werden, betonte Schulleiterin Meier.

© Echo Zeitungen GmbH


YOLO-Day 2018

Impressionen vom 14. März 2018

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ads-lampertheim.com/yolo-day-2018/

Wir wünschen schöne Sommerferien und sehen uns im neuen Schuljahr!

 

Montag, 06.08.2018

Erster Schultag für die Jahrgangsstufen 6-10 (auch die „neue“ 10H)

Start 7.55 Uhr

 

Dienstag, 07.08.2018

Feierliche Einschulung der Jahrgangsstufe 5 in der Mensa

Start 10.00 Uhr