Einsatz für die Gemeinschaft

Die Schulband „The Delps“ sorgt für den musikalischen Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten. Foto: Thorsten Gutschalk

Von Helmut Orpel

ALFRED-DELP-SCHULE II Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen mit Ehrungen

LAMPERTHEIM – Die Alfred-Delp-Schule beging am Wochenende ihr 30-jähriges Jubiläum. Bereits am Freitagabend fanden in der Aula die offizielle Feier und die Ehrungen statt, zu der auch Gäste aus der Kommunalpolitik erschienen waren. So konnten die beiden Moderatoren Reyyan Kara und Jonas Frey, die unterhaltsam durch den Abend führten, Bürgermeister Gottfried Störmer begrüßen, der die Ehrungen der Sportler der Schule vornahm.

 

Besondere Verbindungen zur Stadt

Zunächst wurden Fotografien aus dem Schulleben der Alfred-Delp-Schule gezeigt, Erinnerung an glückliche Schultage mit fröhlichen Momenten, wie die vielen Lacher zwischen den einzelnen Sequenzen der Diashow verrieten. In seiner Begrüßungsansprache hob Bürgermeister Störmer dann die besonderen Verbindungen zwischen Schule und Stadt hervor. Schulen seien wichtig Standortfaktoren, die auch für Ansiedlungsentscheidungen von Betrieben nicht ohne Einfluss seien, und Lampertheim sei in der glücklichen Lage, neben dem Lessing-Gymnasium auch im Bereich Haupt- und Realschule mit der Alfred-Delp-Schule ein attraktives Angebot an die Eltern machen zu können. Mittlerweile ist die Schülerzahl der ADS auf deutlich über 700 Schüler angewachsen, neben den traditionellen Unterrichtsfächern gibt es Leistungskurse, AGs und viele Projekte.

Schulleiterin Sylvia Meier verwies in ihrer Ansprache, der die Ehrung der Schüler für ihr soziales Engagement folgte, auf die Bedeutung hin, die im Einsatz der Schüler für ihre Schule und die Gemeinschaft liege. In der Stadt und in den Rotariern hätte die Schule hier vor Ort auch zwei wichtige Kooperationspartner, ohne die vieles nicht möglich wäre. Letztendlich auch die Jubiläumsfeier nicht, wie der stellvertretende Leiter Alexander Böhm später noch einmal unterstrich, als er eine Spende des Rotary Clubs, die von Dr. Carl-Michael Bergner und Altbürgermeister Erich Maier überbracht wurde, entgegennahm.

Die Schulband „The Delps“ sorgte für das musikalische Rahmenprogramm der Feierlichkeiten und am reich gedeckten Büffet war für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt. Kreisbeigeordneter Heinz Klee überbrachte die Grüße des Landrats und ging in seiner Ansprache auch auf den Namensgeber der Schule, Alfred Delp (1907-1945), ein. Delp war ein Widerstandskämpfer gegen Hitler und wurde kurz vor dem Ende des Naziregimes, am 2. Februar 1945, in Plötzensee hingerichtet.

Zum 110. Geburtstag des Namensgebers

Die Eröffnung der Feierlichkeiten zum Schuljubiläum fanden genau am 110. Geburtstag des Namensgebers statt. Delp wurde am 15. September 1907 in Mannheim geboren. Seine Kindheit und frühe Jugendzeit verbrachte er in Hüttenfeld. Später schloss er sich dem Jesuitenorden an und studierte Theologie. Er wirkte als Lehrer in Sankt Blasien und in München-Bogenhausen.

© Echo Zeitungen GmbH

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ads-lampertheim.com/einsatz-fuer-die-gemeinschaft/