Knatternder Beginn einer Versammlung

Förderverein nimmt Scheck aus Versteigerung der NSU-Quickly entgegen

Scheckübergabe

Lampertheim. Mit knatterndem Motor fuhr der 15-jährige Manuel Dajaku am Montagabend mit seiner NSU-Quickly bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Alfred-Delp-Schule vor die Mensa. Der Verein „Lampertheimer Classics“ hatte einen Scheck über 3250 Euro mitgebracht, das Geld stammt aus der Versteigerung des historischen Fahrzeugs.

Unter der Projektleitung von Thomas Kissel hatten die beiden Achtklässler Helal Akbari und Manuel Dajaku gemeinsam mit Vertretern des Oldtimerclubs in monatelanger Arbeit das Zweirad restauriert. „Wir freuen uns sehr, dass das Moped bei der Auktion ausgerechnet in den Besitz der Familie Dajaku gegangen ist“, bekräftigte Classics-Vorsitzender Roland Marke. Schulleiterin Sylvia Meier bedankte sich für den außergewöhnlichen Einsatz, der die weitere Ausstattung des Werkraums ermöglicht.

Bei den Neuwahlen konnte der Vorstand des Fördervereins gerade so mit den anwesenden Damen besetzt werden. Vorsitzende Simone Föry wurde in ihrem Amt bestätigt. Wie sie in ihrem Rechenschaftsbericht erläuterte, hat der Verein Geld durch die Bewirtung beim Projektfest und bei der Einschulungsfeier eingenommen. Der Erlös floss in den Kauf neuer Nähmaschinen.

Allein aus den Beiträgen der rund 90 Mitglieder lasse sich die dringend notwendigen Anschaffungen nicht finanzieren. Im laufenden Jahr seien auch mehrere Spenden eingegangen, die allerdings zweckgebunden sind. So ermögliche die finanzielle Zuwendung des Rotarier-Clubs Kindern aus einkommensschwachen Familien die Teilnahme an Klassenfahrten. Die Spende der BASF diene der Förderung der MINT-Fächer und mit den Geldern des Kultusministeriums werde die Theater AG bezuschusst.

Tanja Simonis übernahm das Amt der zweiten Vorsitzenden, Sabine Kreher ist in Zukunft für die Kasse verantwortlich und Sylvia Meier fungiert als Schriftführerin. Neben der finanziellen Unterstützung schulischer Aktivitäten versteht sich der Förderverein als Bindeglied zwischen Eltern, Schülern und Lehrern. Föry sieht es als dringende Aufgabe, mehr Eltern anzuwerben und die Lehrer stärker einzubinden. as

© Südhessen Morgen, Mittwoch, 06.07.2016

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.ads-lampertheim.com/knatternder-beginn-einer-versammlung/